Indoorcycling

Indoorcycling Obere Kyll begann im Herbst 2014 mit dem Aufbau eines Sportangebotes für Jedermann in Jünkerath. In enger Zusammenarbeit mit der Realschule Plus war es möglich, einen Klassenraum für das Angebot einzurichten. Die insgesamt 20 Cyclingräder stehen fest in diesem Raum, welcher Vormittags der Schule für den Sportunterricht zur Verfügung steht und Abends für individuelle Cyclingstunden genutzt wird. Wir bieten in der Woche an verschiedenen Abenden unsere Stunden an. Dabei wird in 60 Minuten zur Musik in verschiedensten Pulsbereichen trainiert. Im Rahmen einer präventiven Gesundheitsfürsorge kann man verschiedene Trainingsstunden auswählen, welche von einem leichten Training der Grundlagenausdauer bis zum trainieren der maximalen Leistung reichen. Auf Wunsch wird die Herzfrequenz der Teilnehmer auf einen Bildschirm für einen unserer ausgebildeten Indoorcycling-Instruktoren sichtbar und er kann individuell auf jeden Einzelnen eingehen und ihn so coachen.

Anmeldung unter: info@eifel-cycling.de

Kurstermine (Änderungen vorbehalten/möglich):

Wochentag Uhrzeit
Montags 19.45 Uhr
Mittwochs 18.45 Uhr

 

Und hier findest Du uns:

Graf Salentin Schule Jünkerath, Schulstraße 18, 54584 Jünkerath – Klassenraum 132 (auf dem Schulhof linkes Gebäude, hinterer Eingang)                                                      

Kontakt

Fahrradshop Nettersheim
Mario Müller
Bahnhofstraße 1
D-53947 Nettersheim

(0 24 86) 10 00
info@projekt-bike.de

Öffnungszeiten

Dienstag: 15 – 18 Uhr
Freitag: 15 – 18 Uhr
Samstag: 10 – 13 Uhr
und nach Terminvereinbarung

Termine für ein idividuelles Verkaufsgespräch, Anpassung (Bikefitting / Bodyscan) oder Reparatur vereinbaren wir ausserhalb unserer regulären Öffnungszeiten.

Wir auf Facebook

2 Wochen her

Fahrradshop Nettersheim

So läuft's... Gewohnt wieder eine Top Leistung. Weiter so Lars! Mit einem Focus Raven von uns. #projektbike #fahrradshopnettersheim #larsholder #europameister #focusbikesEUROPAMEISTER!!!!!

Lars Holder war am Dienstag bei den Europameisterschaften im Crossduathlon im rumänischen Sovata am Start. Bei der Streckenbesichtigung am Vortag mit Teamkollege Niels Wiegner wurde klar, dass die Radstrecke zwar steil, staubig und sehr heiß, sie ihm gerade wegen der Steigung aber liegen würde.
Sehr zügig ging er den ersten Lauf an und setzte sich in die Spitzengruppe des gesamten Feldes. Schnell merkte er aber, dass er das Tempo bei dieser Strecke reduzieren musste, um für den weiteren Verlauf des Rennens noch genug Reserven zu haben. Trotz des Verlustes seiner Radflasche führte er das Rennen der AK20 an. Auch die fehlende Versorgung an der Strecke machte ihm nichts mehr aus und mit einer soliden guten letzten Laufleistung sicherte er sich zum zweiten Mal nach 2015 am Schluchsee (Crosstriathlon) den Titel des Europameisters, zum ersten Mal im Crossduathlon.
... mehrweniger

Auf Facebook ansehen