Lieber Kunde,

willkommen auf der Internetseite vom Fahrradshop Nettersheim.

Hier findest Du aktuelle Informationen über uns und unser Angebot.

Bis bald bei uns im Laden.

Euer Fahrradshop Nettersheim

2018 – Wir haben verstanden.

Das letzte Jahr war sehr aufregend. Wir haben die Öffnungszeiten stark reduziert und so sehr viel Zeit gewonnen. Zeit… Die brauchen wir, um Dich richtig gut beraten zu können. Unser Ziel war es, noch individueller, schneller und zuverlässiger zu werden und das haben wir gemacht! Auch wenn es ein gewagter Schritt war, hast Du uns bestätigt, dass eine gute Beratung so wertvoll ist. Wenn Du ein neues Fahrrad suchst, vereinbaren wir einen Termin, damit wir richtig viel Zeit haben um in aller Ruhe das optimale Fahrrad für Deine Einsatzzwecke und Bedürfnisse zu finden. Dann wirst Du noch in unserer Ergonomieschmiede digital per Bodyscan vermessen und dein Rad wird so perfekt an Dich und Deine Bedürfnisse angepasst.

Wenn Du schon ein Rad hast, mit deiner Ergonomie unzufrieden bist oder du möchtest einfach die maximale Leistung aus deinem Rad herausholen, dann ist auch das möglich. In einem individuellen Ergonimie-Termin machen wir einen Bodyscan und verbessern gemeinsam deine Haltung und die Bikeeinstellung.

Sitzprobleme??? Wir vermessen digital deine Sitzknochen und beraten kompetent zu Sitz- und Sattelproblemen.

Kontakt

Fahrradshop Nettersheim
Mario Müller
Bahnhofstraße 1
D-53947 Nettersheim

(0 24 86) 10 00
info@projekt-bike.de

Öffnungszeiten

Dienstag: 15 – 18 Uhr
Freitag: 15 – 18 Uhr
Samstag: 10 – 13 Uhr
und nach Terminvereinbarung

Termine für ein idividuelles Verkaufsgespräch, Anpassung (Bikefitting / Bodyscan) oder Reparatur vereinbaren wir ausserhalb unserer regulären Öffnungszeiten.

Wir auf Facebook

2 Wochen her

Fahrradshop Nettersheim

So läuft's... Gewohnt wieder eine Top Leistung. Weiter so Lars! Mit einem Focus Raven von uns. #projektbike #fahrradshopnettersheim #larsholder #europameister #focusbikesEUROPAMEISTER!!!!!

Lars Holder war am Dienstag bei den Europameisterschaften im Crossduathlon im rumänischen Sovata am Start. Bei der Streckenbesichtigung am Vortag mit Teamkollege Niels Wiegner wurde klar, dass die Radstrecke zwar steil, staubig und sehr heiß, sie ihm gerade wegen der Steigung aber liegen würde.
Sehr zügig ging er den ersten Lauf an und setzte sich in die Spitzengruppe des gesamten Feldes. Schnell merkte er aber, dass er das Tempo bei dieser Strecke reduzieren musste, um für den weiteren Verlauf des Rennens noch genug Reserven zu haben. Trotz des Verlustes seiner Radflasche führte er das Rennen der AK20 an. Auch die fehlende Versorgung an der Strecke machte ihm nichts mehr aus und mit einer soliden guten letzten Laufleistung sicherte er sich zum zweiten Mal nach 2015 am Schluchsee (Crosstriathlon) den Titel des Europameisters, zum ersten Mal im Crossduathlon.
... mehrweniger

Auf Facebook ansehen